Internationale Förderklasse (IFÖK)

20 Kinder aus 10 Ländern mit 8 Muttersprachen lernen Deutsch in der Internationalen Förderklasse (IFöK)
Sie werden gefördert und gefordert von Frau Treder, Frau Tiraz und Frau Rohm-Schnak, die hier zu sehen sind:
K1600_P1030433
 

Die Internationale Förderklasse der Willy-Brandt-Gesamtschule hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder mit geringen oder gar keinen Deutschkenntnissen an einer weiterführenden Schule zu fördern und zu fordern.

Praktisch sieht das so aus, dass bei uns 20 Schülerinnen und Schüler aus 10 Nationen mit unterschiedlichem Bildungsstand unterrichtet werden. Dazu kommt noch, dass alle Altersstufen der 5. bis 10. Klassen vertreten sind. Für den Unterricht bedeutet das eine komplette Differenzierung. Die Schüler und Schülerinnen erhalten Deutschunterricht und nehmen in der anderen Zeit am Regelunterricht ihrer Regelklasse teil. Somit werden sie einerseits eingebunden in den Schulalltag ihrer Altersgruppe (vorwiegend in den nicht sprachlichen Fächern wie Kunst, Musik, Sport u.ä.), andererseits erhalten sie den Sprachunterricht in der Internationalen Klasse.

Die curriculare Arbeit muss neben ihrer fachlichen Ausrichtung (die deutsche Sprache zu lernen), auch sensibel für Geschlecht, kulturelle Identität und sprachliche Hintergründe sein. Viele unserer Schülerinnen und Schüler werden aus ihrer kulturellen Umgebung gerissen, werden mit für sie fremden Verhaltensweisen konfrontiert und leben meistens isoliert von Freunden, Bekannten und Verwandten. Dem versucht die Willy-Brandt-Gesamtschule durch die inklusive Lernform Rechnung zu tragen. Die Einbindung in die Regelklasse ermöglicht es den IFöK-Schüler/inne/n mit Gleichaltrigen Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen. Die Einbindung in die IFöK-Klasse ermöglicht es, mit Kindern, die in der gleichen Situation sind, Erfahrungen auszutauschen und vielleicht auch Trost zu finden, wenn das Heimweh übermächtig wird.

Auf diese Weise erfahren alle unsere Schülerinnen und Schüler multikulturelles Denken und Handeln wertzuschätzen.